Birdwatching (Vogelbeobachtung) im Krüger Nationalpark und auf der Panoramaroute

Südafrikas abwechslungsreiche Landschaft und Pflanzenwelt schafft perfekte Brut- und Lebensbedingungen für eine enorme Vielfaltigkeit der Vogelwelt. Die riesigen Busch- und Waldgebiete des Landes sind Lebensraum für eine erstaunliche Artenvielfalt an Busch- und Raubvögeln. Anmutige Wasservögel bevölkern ein Netzwerk an Feuchtgebieten. In dichten einheimischen Wäldern fühlen sich herrlich bunte und einmalige Vögel zu Hause.

Die Provinz Mpumalanga ist als ausgezeichnetes Vogelgebiet empfohlen. In einem Umkreis von weniger als 100 Kilometern variiert die Landschaft von bergigem Hochland bis Flachland mit dornigen Bäumen und Büschen. Die unterschiedliche Vegetation schafft Lebensraum für eine enorme Artenvielfalt an Vögeln. In den südlichen Gras- und Feuchtgebieten kommen bedeutsame Arten an heimischen Vögeln vor.

Birdwatching im Krüger Nationalpark

Der fabelhafte Krüger Nationalpark ist als eines der wichtigsten Vogelgebiete bekannt und muss nicht extra vorgestellt werden. Die Landschaft besteht aus Savanne, tropischem Grasland und Wäldern entlang der Flüsse. Der Park umfasst ein Gebiet von 20 000 km² und ist Heim für eine überwältigende Ansammlung von Vögeln. Über 500 der in Südafrika bekannten Vogelarten können Sie hier sehen, was ihn zu einem der bedeutsamsten Vogelgebiete der Welt macht. Von besonderem Interesse sind die 95 einheimischen Vogelarten, die nur im südlichen Afrika vorkommen. Halten Sie Ausschau für die im Kruger National Park so charakteristischen Gabelracken und Hornschnäbel, so wie nach Raubvögeln, Eisvögeln und dem prachtvollen Sekretär.

Birdwatching im Blyde River Canyon

Die drittgrößte Schlucht der Welt ist eines der malerischsten Naturwunder Südafrikas. Zusätzlich ist das 27 000 ha große Blyde River Canyon Naturreservat ein wirkliches Vogeljuwel. Das Zusammenspiel von sehr vielfältigen Lebensräumen hat eine eindrucksvolle Liste von etwa 365 Vogelarten zur Folge – die höchste Artenvielfalt aller Naturreservate in der Gegend. Die Aussichtspunkte der Schlucht sind ideal, wenn nicht sogar die besten Südafrikas, für die Beobachtung von Raubvögeln. Regelmäßig werden hier Felsenadler, Kapgeier, Felsenbussard, Lannerfalke, Afrikanischer Sperber und Geierrabe gesehen. Der „Hauptgewinn“ ist jedoch der Kurzschwanz Falke – ein unglaublich seltener, kleiner Falke, der in der Nähe brütet und gelegentlich über die Schlucht fliegt.

Birdwatching in Kaapsehoop

Die kleine Siedlung Kaapsehoop liegt 30 km südwestlich von Nelspruit. Das Gebiet, häufig im dichten Nebel, besteht aus sanft geschwungenem Grasland, ausgewaschenen Felsformationen und Wäldern in den feuchten Tälern. Die seltene, vom Aussterben bedrohte Stahlschwalbe brütet hier im Grasland. Von September bis April ist die Stahlschwalbe die Hauptattraktion für Vogelfreunde. Aber auch andere seltene Vogelarten wie die Streifenzwergralle und das Hottentotten-Laufhühnchen können gesehen werden.

Birdwatching im Gustav Klingbiel Nature Reserve

Das Naturschutzgebiet, östlich von Lydenburg, liegt entlang des malerischen Long Tom Pass nach Sabie. Ungefähr 320 Vogelarten wurden im Reservat und in der Nähe gesichtet. Einige Wildarten, wie Buschbock, Kudu, Impala, Zebra, Elen und Steinbock kommen im Gebiet vor. Die 4 Wanderrouten (5 – 12 km lang) bieten ausgezeichnete Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung. Diese führen zu entlegenen Gebieten, wo einige der aufgeführten Vogelarten gesehen werden können (Felsenbussard, Gurneys Honigfresser, Malachitnektarvogel, Olivwürger, Grauflügelfrankolin, Halsbandfeinsänger und Stanleytrappe). Ein „Geier-Restaurant“ im Reservat betört hauptsächlich die Schar der Kapgeier.

Birdwatching im Chrissiesmeer (Lake Chrissie)

Lake Chrissie ist mit 1500 ha der größte Frischwasser See in der Umgebung. Er bietet Lebensraum für 85 Arten von Wasservögeln. Die landschaftliche Umgebung ist ein wunderbares Vogelgebiet mit weit gewelltem Grasland und zahlreichen Feuchtgebieten mit Seen, Teichen und Sümpfen. Das Gebiet ernährt eine große Anzahl an kleinen und großen Flamingos. Es ist eine wichtige Zufluchtsstätte für die selten gewordenen Klunkerkraniche in Mpumalanga. Andere bedeutsame Vogelarten sind Grauer Kronenkranich, Afrikanische Rohrweihe, Rotfuß Falke, Fahlregenpfeifer, Weißbauchtrappe, Schwarzflügelige Brachschwalbe, Graseule und Kapuhu.